Dachdecker/in EFZ

Berufsbild

Dachdecker und Dachdeckerin fühlen sich auf dem geneigten Dach zu Hause wie der Bergsteiger am Hausberg. Sie sind zuständig für das Decken geneigter Dächer mit Tonziegeln, Metall, Naturschiefer oder Faserzement. Ihre Dacheindeckungen sind Präzisionsarbeit und auf jedem Haus sichtbar. Darunter erstellen sie Unterdächer und Wärmedämmungen, die, bei der heutigen Wohnnutzung bis unters Dach, grossen bauphysikalischen Belastungen standhalten müssen.Die Verarbeitung unterschiedlicher Materialien erfordert sorgfältiges Arbeiten. Im Team wird die Dampfbremse, die Wärmedämmung und das Unterdach eingebaut. Denn die Dachdecker sind verantwortlich für die optimale Wärmedämmung und sorgen dafür, dass im Sommer die Hitze nicht nach innen dringt und im Winter die Wärme in den Räumen bleibt.
Dächer sind auch prädestiniert für die Nutzung von Sonnenenergie, was entsprechende Arbeiten wie die Montage von Sonnenkollektoren mit sich bringt. Oder es ist ein Ausbau des darunterliegenden Dachgeschosses erwünscht, was wiederum andere Arbeitsprozesse erfordert.
Geneigte Dächer sind der ungestörte Arbeitsplatz der Dachdecker, eine unabhängige kleine Welt für sich. Nicht umsonst entstand die Redewendung: «Das kannst du halten wie ein Dachdecker»

Anforderungen

Abgeschlossene Volksschule
Realschule / Sekundarschule

  • handwerkliches Geschick
  • praktisches Verständnis
  • technisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • gesunde, kräftige Konstitution
  • Beweglichkeit
  • Schwindelfreiheit
  • Teamfähigkeit
 

Ausbildung

Dauer
3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis
Bei der tüscher Dach AG
oder Growe AG

Schulische Bildung
Blockkurse an der Berufsschule in Uzwil/SG

Berufsmatura
Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundausbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden

Abschluss
Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis «Dachdecker/in EFZ»


Weiterbildung

Kurse
Angebote von Berufsfach- und Fachschulen, des Bildungszentrums Polybau in Uzwil sowie von Unternehmen der Gebäudehüllenbranche

Zusatzlehre
1-jährige zusätzliche Grundausbildung in einer anderen Fachrichtung

Verbandsprüfungen
am Bildungszentrum Polybau
- Gruppenleiter/in
- Objektleiter/in

Berufsprüfung
Dachdecker/in-Bauführer/in

Höhere Fachprüfung
Dachdecker-Meister/in

Höhere Fachschule
Bildungsgänge in verwandten Fachrichtungen, z.B. Techniker/in HF Bauführung

Fachhochschule
z.B. Bachelor (FH) in Bautechnik mit Vertiefungsrichtung Fassaden- und Metallbau an der Hochschule Luzern